Radio StoneFM

gypsy goes jazz #112: Terumasa Hino – Takt Jazz Series (09.01.2021, 22:30)

...Der Trompeter Terumasa Hino kam 1942 in der Präfektur Tokyo zur Welt. Sein Vater war Trompeter und Stepptänzer, und schon mit vier Jahren lernte Hino das Steppen. Ein paar Jahre später kam die Trompete dazu und 1955 begann bereits seine Karriere als professioneller Jazzmusiker. Im Lauf der Sechziger gehörte er zu den japanischen Jazzmusikern, denen es gelang, einen auf dem US-Jazz basierenden, aber eigenständigen Stil zu formen. Seine Vorbilder waren neben Miles Davis auch die Trompeter Lee Morgan und Freddie Hubbard. Es ist jedoch der Einfluss von Davis' second quintet der Sechzigerjahre und dann dessen Einbezug von elektrischen Pianos, der Bassgitarre und von Elementen der Rockmusik, die Hinos Musik am stärksten prägten.
Für die Reihe "Takt Jazz Series" bei der japanischen Columbia entstanden von 1967 bis 1970 sieben Alben unter Hinos Leitung. Los geht es relativ konventionell im Quartett, es folgen drei Alben mit dem Pianisten Masabumi Kikuchi, der auch Arrangements für die um weitere Bläser, Gitarre und Percussion erweiterte Combo beisteuerte. Beim Hino=Kikuchi Quintet wird der Einfluss des second quintet sehr deutlich. Dennoch hat die Musik der beiden Co-Leader eine eigene Tönung.
1969 gelang Hino mit dem fünften Album der Serie auch der kommerzielle Durchbruch, "Hi-Nology" präsentierte das inzwischen gefestigte Quintett des Trompeters mit Takeru Muraoka (Tenorsaxophon), Hiromasa Suzuki (Piano & E-Piano), Kunimitsu Inaba (Kontrabass & Bassgitarre) und dem Bruder, der seit Anfang an dabei war, Motohiko Hino (Schlagzeug). Mit "Into the Heaven" legte dasselbe Quintett gleich ein zweites umwerfendes Album nach, bevor die Hino-Brüder im Frühling 1970 in New York zusammen mit drei amerikanischen Kollegen das letzte Album der Reihe, "Alone Together", einspielten. Alle drei hatten sie einen Bezug zu Miles Davis, besonders der 2020 verstorbene, gerade 19 gewordene Saxophonist Steve Grossman, der knapp drei Wochen davor bei bei Davis anfing und zwei Tage nach den Sessions mit Hino den erste Live-Autritt mit Davis' Band absolvieren sollte.
Aktuelle Seite: Home Sendungen gypsy goes jazz #112: Terumasa Hino – Takt Jazz Series (09.01.2021, 22:30)
Wir nutzen Cookies auf unserer Website: Die von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Wir setzen keine "Tracking Cookies" ein.