Radio StoneFM

gypsy goes jazz #48: Monk, Max, Sonny & Co. (18.03.2017, 20:30)

...Im Mittelpunkt des Abend stehen ein paar Musiker, die mir wichtig sind. Den Auftakt macht Thelonious Monk mit ein paar Aufnahmen, die in meinem längeren Portrait keinen Platz mehr fanden. Von da an geht es in einer Art Improvisation weiter: die nachfolgenden Tracks hängen meist auf die eine oder andere Weise mit den bereits gespielten zusammen.

So hören wir Bud Powell von seinem Monk gewidmeten Album, "A Portrait of Thelonious" und im Trio mit dem Drummer Max Roach. Wir hören Buds Bruder Richie Powell in der Gruppe von Roach, der auch Clifford Brown und Sonny Rollins angehörten. Rollins hören wir dann auch mit Monk und Roach auch als Sideman: als Trompeter Tommy Turrentine Anfang 1960 sein einziges Album als Leader einspielte, durfte er sich die ganze damalige Roach-Combo (mit seinem Bruder Stanley am Tenorsaxophon) leihen und holte den Pianisten Horace Parlan dazu. Auf dem Program stand auch eine Komposition von Bud Powell.

Horace Parlan wiederum liess sich von Powell inspirieren, als er Milt Jacksons Klassiker "Bags' Groove" für Blue Note einspielte. Ihm war am 11. März der grössere Teil des langen Jazz-Abends auf Radio StoneFM gewidmet, doch nahm er als Leader wie auch mit Stanley Turrentine so viel gute Musik auf, dass auch davon noch einmal ein paar Kostproben erklingen werden.

Aktuelle Seite: Home Sendungen / Info gypsy goes jazz #48: Monk, Max, Sonny & Co. (18.03.2017, 20:30)