Radio StoneFM

Radiozettel #14: Last Days of Classic Rock (26.08.2014, 20:00 und 30.08.2014, 20:30)

In den späten 80ern und frühen 90er Jahren hatten die Rockstars der 60er und 70er den Ruf, eigentlich schon fast passé zu sein, und es trotzdem immer wieder mit neuen Songs zu versuchen. Ihre Musik wurde von der breiten Öffentlichkeit und in den Medien vielfach als nicht mehr zeitgemäß angesehen und sie selbst wurden als Rock-Opas und -Omas tituliert.

Das ist heute kaum mehr vorstellbar, denn heute gelten die 60er und 70er und teilweise auch noch die 80er in der öffentlichen Meinung als die Ära des Classic Rock schlechthin. Denn vor etwas mehr als 10 Jahren begann ein großer Wiederveröffentlichungs-Boom: im Laufe dessen wurden so gut wie alle alten Erfolgsalben der 60er, 70er und 80er in sorgfältig aufpolierten Deluxe-Editionen neu aufgelegt. Die großen Plattenfirmen, Rechteinhaber an dem alten Material, kennen sich aus mit Marketing und wissen daher, daß bekannte und als gut erinnerte Produkte sich viel leichter und besser verkaufen lassen, als neue und noch unbekannte. Und so machen sie gute Gewinne mit diesen Wiederveröffentlichungen. 

Wenn die weltbekannten Interpreten dieser "klassischen" Alben heute überhaupt noch neues Material aufnehmen, haben sie es mit ihren aktuellen Werken nicht leicht, auf dem Markt mit ihrem "alten Ego" aus der Classic-Rock-Ära um die Aufmerksamkeit ihres potentiellen Publikums zu konkurrieren, ganz ähnlich wie die neuen Künstler von heute, die sich in den Charts oft nicht gegen die Wiederveröffentlichungen alter Platten durchsetzen können.

Die 14. Ausgabe vom Radiozettel geht zurück bis in die späten 80er und frühen 90er Jahre, als man sich eine solche Renaissance des heute als "klassisch" geltenden Rock überhaupt noch nicht vorstellen konnte. Diese Zeit gilt heute nicht als klassisch, obwohl die zum Classic-Rock gezählten Künstlerinnen und Künstler damals nach wie vor Hits hatten und sehr gute Musik veröffentlichten. Und davon hört ihr in dieser Sendung Einiges.

Außerdem sind ein paar Songs am Start, die während der Last Days Of Classic Rock in den späten 80er- und frühen 90er Jahren für Tributalben aufgenommen wurden, die bestimmten Helden des Classic Rock, wie z.B. Freddy Mercury, Leonard Cohen oder Roky Erickson gewidmet sind.

Wenn ihr "nicht kanonische Songs" ähnlich gerne mögt wie ich, oder einfach einen Blick zurück in die "Last Days of Classic Rock" werfen möchtet, seid ihr im 1. Teil am Dienstag, den 26.08.2014 um 20:00 Uhr herzlich zu zwei rockigen Stunden mit Robert Plant, Eric Clapton, Peter Frampton, John Miles, Robbie Robertson von The Band, Neil Young, Ry Cooder, dem ehemaligen Rolling Stones-Gitarristen Mick Taylor, dem ehemaligen J. Geils Band-Sänger Peter Wolf, den mit seinen Belmonts bekannten Dion und zahlreichen anderen eingeladen.

Der 2. Teil der "Last Days Of Classic Rock" kommt schließlich in der gleichen Woche am Samstag, den 30.08.2014 ab 20:30 Uhr und enthält unter anderem Songs von Jack Bruce, CSN, 10cc, dem Byrds-Chef Roger McGuinn, dem ehemaligen Faiport Convention-Gitarristen Richard Thompson, den Traveling Wilburys, Frankie Miller, Bonnie Raitt und Mick Jagger.

In beiden Sendungen sind sowohl bekannte Titel als auch ein paar Raritäten am Start.

Viel Spaß beim Zuhören wünscht RadioZettl!

Aktuelle Seite: Home Sendungen / Info Radiozettel #14: Last Days of Classic Rock (26.08.2014, 20:00 und 30.08.2014, 20:30)